Wirtschaft ist manchmal ziemlich paradox. Auf der einen Seite wünschen wir uns Vielfalt und Wettbewerb: Jeder hat (theoretisch) eine Chance auf Erfolg, alle geben ihr bestes um diesen zu erreichen.

Seit gestern ist es nun (in den USA) erhältlich: Das iPad. Und Apple-Jünger und Medienfuzzies feiern ihe ganz eigene Auferstehung. Es wundert mich schon ein wenig, dass bei der relativen Skepsis bei der Vorstellung des Geräts nun doch ein so großer Hype entstanden ist.

Habe gerade (endlich) die Keynote zu Apples iPad gesehen. Es ist in etwa das eingetreten, was ich erwartet habe: Nachdem ich dem Tablet gegenüber durch die Reaktionen im Netz sehr negativ eingestellt war, hat mich die Präsentation wieder gierig gemacht. Gierig, selbst Hand anzulegen. Es ist nachvollziehbar für iPhone bzw. iPod Touch Besitzer, dass sie

Weiterlesen…

Endlich. Nachdem ich die letzten Wochen Apple bis zum letzten totgehyped habe, steht er nun endlich vor mir: Mein erster Mac. Ein MacBook 13″ Aluminium Version um genau zu sein. Billigmodell, ohne beleuchteter Tastatur und etwas langsamer. Aber schnell genug. Und Mac OS X! Ich bin begeistert. Begeistert war ich zwar auch von Linux, aber

Weiterlesen…