RSSIch möchte an dieser Stelle mein aktuelles Lieblings-Plugin von Firefox vorstellen: Brief. Brief ist ein Reader für RSS-Feeds. Soweit ist das nichts besonderes, Reader gibt es wie Sand am Meer, meist als Aggregator-Websites wie Netvibes oder iGoogle bzw. den Google-Reader (siehe Ab heute bin ich Google-Hure). Was mich an diesen Readern immer gestört hat:

1. Man muss soviel Selbstdisziplin haben, die Reader aufzurufen und sich ggf. einloggen um zu schauen, ob es etwas Neues gibt. Das klingt jetzt superfaul, aber ich konnte mich nie daran gewöhnen, die Reader zu besuchen. Das lag aber auch an

2. Das Anzeige-Format neuer Einträge ist für meinen Geschmack oft suboptimal. Einträge werden verknappt dargestellt, komisch formatiert, teilweise sogar nur als Titel angezeigt.

Viele Reader hatten meist zumindest eins dieser beiden Probleme, die mich abgeschreckt haben. Hier kommt nun Brief ins Spiel: Brief ist die ganze Zeit automatisch im Hintergrund des Browsers aktiv. Ein kleines Symbol in der Statusleiste zeigt jederzeit an, wie viele ungelesene Feed-Beiträge auf einen warten. Ähnlich wie bei Twitter-Apps oder IMs erscheint immer kurz eine Einblendung, wenn ein neuer Feed-Eintrag erschienen ist. Somit ist man quasi niemals getrennt vom Informationsfluss seiner persönlichen Wahl. Ein Klick auf das Brief-Symbol, und schon sieht man alle ungelesenen Beiträge. Und weil das ganze ein Plugin und keine Internetseite ist, passiert das ganze auch ohne jede Ladezeit. Damit ist Problem 1 schonmal wunderbar gelöst.

Brief funktioniert ganz simpel: Links sind alle abonnierten Feeds zu sehen (einfach dem Plugin sagen, in welchem Lesezeichen-Ordner die abonnierten Feeds sind), rechts die entsprechenden Einträge. Entweder man schaut sich übersichtlich alle Einträge an, oder alle Einträge eines bestimmten Feeds. Ebenso gibt es die Möglichkeit, bestimmte Einträge mit einem Lesezeichen zu versehen. Wie oft Brief die Feeds nach neuen Einträgen scannt, ist einstellbar. Oft ist der Beitrag schon in Brief vollständig erfassbar, die Original-Seite extra zu besuchen ist nicht zwingend notwendig. Wer das will, einfach den Eintrag anklicken. Auch Youtube-Videos, Bilder etc. werden schon direkt in Brief angezeigt und sind ohne Einschränkung abspielbar. Problem 2: Abgehakt.

Für mich hat Brief ein ganz neues Surfgefühl ermöglicht. Ich muss nicht die Infos suchen, sondern die Infos kommen zu mir.  Anstatt immer 10 Favouriten (umsonst) abzuklappern, werd ich sofort informiert, wenn eine von 50 oder mehr interessanten Seiten etwas neues zu bieten hat. Der Grundgedanke von RSS-Feeds, ich weiß, aber lieber spät als nie. Und mit diesem Plugin: Besser gehts nicht. Große Empfehlung!

Pro.